Die Sommersaison 2016 begann beim TC Vorst schon Anfang April aufgrund des recht guten Wetters, wo die Plätze und die Anlage von vielen fleißigen Händen vorbereitet wurden. Am 17. April startete der 9. POWER-DAY, diesmal an einem Sonntag unter der Leitung von Trainer Dan Nemes. Alle vier Plätze wurden von Jung und Alt für Übungen zur Steigerung der Fitness und Spieleinheiten zur Vorbereitung auf die Medenspiele genutzt.

   

Auch in diesem Jahr gab es wieder den Tag der offenen Tür mit der Möglichkeit, die gemütliche und familienfreundliche Anlage in Vorst kennen zu lernen und beim Probetraining mit dem Vereinstrainer Tennisluft zu schnuppern. Das Angebot in diesem Jahr richtet sich vor allem an Familien, die im ersten Jahr 149,- Euro an Beitrag für die ganze Familie zahlen. Aber es gibt auch für jedes Neumitglied neben einem verminderten Erst-Jahresbeitrag einen Gutschein für zehn Gruppen-Trainerstunden. So kann man schnell in den Sport (wieder) einsteigen und auch Kontakte knüpfen für die anschließenden Matches.

Ebenso neu seit zwei Jahren ist die Möglichkeit der Zweitmitgliedschaft. Dies bedeutet, dass Tennisspieler, die in anderen Tennisvereinen spielen, im TC Vorst eine vergünstigte Mitgliedschaft in Höhe von 125,- Euro nutzen können, um auch hier am Spielbetrieb teilzunehmen und die anschließende Geselligkeit zu genießen, die im Tennisclub Vorst groß geschrieben wird.

Außer dem normalen Training an den Wochentagen Dienstag, Donnerstag und Freitag gibt es auch weiter die langjährigen Projekte wie "Schultennis" für Grundschüler und das "Kindergartentennis" für die Kleinen ab 4 Jahren.

In der ersten Juliwoche waren wieder die Kinder und Jugendlichen aus der Partnerstadt Laakdal/Belgien beim TC Vorst zu Gast, wo über 20 Jugendliche mit ihrem Trainerteam auf der Anlage gezeltet haben. Neben dem Tennis wurden auch Ausflüge unternommen und ein paar Spieleinheiten mit unseren Kindern veranstaltet. Sowohl das Zeltlager als auch das gemeinsame Grillen bei super Wetter haben viel Spaß gemacht und so wird sich schon wieder auf die nächste Fahrt nach Belgien gefreut. 

In der zweiten Ferienhälfte gab es auch ein kleines dreitägiges Camp unserer Kindern und ein kleines Turnier um die Clubmeisterschaft. Ende August: wurde Rocco Topp der Sieger vor Jan Kothen.

Bei den Medenspielen behaupteten sich die Damen 60 wieder in der Verbandsliga. Die Mannschaft der Damen 30 verpasste knapp einen weiteren Aufstieg. Die übrigen Mannschaften schafften den Verbleib in ihren Klassen und greifen 2017 wieder an. Auch die Jugend schlug sich mit drei Mannschaften tapfer. Die Jüngsten begeisterten mit tollem Einsatz und gewannen dabei auch alle Spiele.

 

Aber auch für die übrigen Vereinsmitglieder gab es Aktivitäten wie ein Pflaumenkuchen-Turnier und einen Gitarrenabend mit Reiner Hinkes und Achim Nelles, der bei Sommerwetter über 50 Leute auf die Anlage lockte und bis in die Nacht dauerte. Belohnt wurden die Anwesenden mit stimmungsvoll dargebotener "handgemachter" Musik, bei den bekannten Stücken wurde auch gerne mitgesungen. Uli Nagel war für das leibliche Wohl verantwortlich, so dass die einhellige Meinung hieß. Unbedingt wiederholen. 

Ein Herren-Doppelturnier läuft über den Sommer und noch laufen die Spiele. Als Abschluss wird es ein Fest mit Siegerehrung geben.

   

  

Nachdem im Vorjahr das Fußball-Tennis in Vorst Premiere hatte, wurde am 3.September das 2. Fußball-Tennis-Turnier mit zwölf Mannschaften auf der Anlage ausgetragen. Die Akteure (auch eine Damenmannschaft!) waren engagiert bei der Sache und etliche Zuschauer und Anhänger der Mannschaften waren zur Unterstützung dabei. Um das leibliche Wohl kümmerten sich die Fußballer vom TV Vorst die für das Grillen die Verantwortung übernahmen und der Tennisverein übernahm die Versorgung mit Kuchen und Getränken. Wer Pause hatte, nutzte eine Torwand zum "Zielschießen". Abends ging's mit DJ Harald weiter.