Auch für das Jahr 2013 wird der unveränderte Vorstand des TC Vorst wieder mit optimistischen Hoffnungen in die kommend Medensaison starten. Mit einigen Ideen, die natürlich auch mit Arbeit verbunden waren, wurde die Vorster Tennisanlage nach dem Winterschlaf wieder auf Vordermann gebracht. Schon am 8. April startete der Tennisbetrieb mit dem traditionellen Thekendienst durch den Vorstand.

Durch das schlechte Wetter musste unser POWER-DAY verschoben werden - er findet voraussichtlich nun im Juni dieses Jahres statt. Gerettet haben wir den Tag ein wenig durch eine Trainingseinheit mit verschiedenen Laufübungen.

Unser langjähriger Trainer Pascal Wilkat hat seinen Wohnsitz schon im vergangenen Jahr in die Niederlande verlegt, weil er dort sein privates Glück gefunden hat und auch als Trainer dort arbeiten wird. Wir haben glücklicher Weise einen sehr guten Ersatz gefunden - ab sofort wird Dan Nemes unsere Jugend trainieren. Seine jahrzehntelange Erfahrung als Trainer und sehr erfolgreicher aktiver Spieler kommt unseren Kindern sehr zugute.

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Tag der offenen Tür geben. Im Rahmen der Aktion "Deutschland spielt Tennis" werden am 1. Mai ab 11 Uhr alle Neugierige die Möglichkeit haben, die familienfreundliche Anlage in Vorst kennen zu lernen und beim Probetraining Tennisluft zu schnuppern. Auch diesmal wird es das Angebot geben, zum halben Jahresbeitrag im ersten Jahr Mitglied zu werden. Die Jugendförderung wird beim TC Vorst groß geschrieben und die Konditionen sind entsprechen familienfreundlich. 

Außer dem normalen Training an den Wochentagen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gibt es auch weiter die langjährigen Projekte wie "Schultennis", "Samstagsfrühstück mit Trainingszeit" und das "Kindergartentennis", um auch jüngeren Kindern den Tennissport näher zu bringen. Auch Camps werden wieder durchgeführt. So erfolgt unter anderem wie seit Jahren schon ein Austausch mit der Jugend aus der Partnerstadt Laakdal/Belgien, die vom TC Vorst in diesem Jahr mit den Jugendlichen in Belgien wieder besucht werden. In den Sommerferien gibt es auch noch ein Camp für die Kids und einen Workshop in Zusammenarbeit mit der Stadt Tönisvorst. Auch mit den Erwachsenen der belgischen Partnerstadt Laakdal wird der gegenseitige Besuch zum Tennisspielen weiterhin gepflegt. Die Vorster waren zum Nachtturnier dort, einen Gegenbesuch gab es auch schon, so dass auch 2013 die Fortsetzung schon eine beschlossene Sache ist. 

In dieser Medensaison werden für den TC Vorst bei den Erwachsenen fünf Medenmannschaften und drei Jugendmannschaften an den Start gehen. Die Damen werden wieder durch die    Damen 60 vertreten, die nach einem sehr unglücklichen Abstieg aus der Verbandsliga, in der für den TC Vorst höchsten Klasse, der Bezirksliga, gemeldet sind. Ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte sollte ein realistisches Ziel sein. Nach einer hervorragenden Saison 2012 mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse D haben die 1. Herren auch in dieser Saison berechtigte Aufstiegshoffnungen. Die Herren 40, die in der letzten Saison die Bezirksklasse C halten konnten, streben einen Platz im gesicherten Mittelfeld als Minimalziel an. Nachdem den Herren 50 in der vorherigen Saison endlich der Aufstieg in die Bezirksklasse C geglückt ist, heißt es, sich dort zu etablieren, um dann in der nächsten Saison anzugreifen. Auch die Herren 60 haben sich für die Saison 2013 viel vorgenommen. Mit zwei neuen Verstärkungen sind die Aussichten auf einen vorderen Tabellenplatz sehr hoch. Damit alle Vorhaben klappen, hofft man in Vorst auf gute Bedingungen und auf viele Zuschauer zur Unterstützung der Aktiven. 

Doch es gibt in diesem Jahr auch was Besonderes zu feiern, denn der TC Vorst besteht seit 40 Jahren. Alle Mitglieder, egal ob alte und neue, Freunde und Fans, sind dazu eingeladen, sich zu treffen und Spaß zu haben. Als Termin ist der 13.Juli gewählt worden, alles Weitere wird noch bekannt gegeben. 

Um auch die Mitglieder, die nicht oft auf der Anlage anzutreffen sind, wieder ein bisschen "aus der Reserve" zu locken, will der Vorstand einen "Samstagstreff" ins Leben rufen. Wer in der Woche selten Zeit zum Tennis findet, kann den Samstagvormittag nutzen, um zu spielen und alte und neue Mitglieder zu treffen. Dazu wird dann auch das Clubhaus geöffnet sein. Die Mixed- Runde für den Freitagnachmittag und das Eltern-Kind-Turnier an Pfingsten sind geplant und einige Freundschaftsspiele für die Damen-Reisemannschaft sind schon in Vorbereitung!