Als zum Frühjahrsputz auf der Anlage am Sportplatz in Vorst aufgerufen wurde, brauchte sich der TC Vorst keine Sorgen zu machen. 25 Erwachsene und sechs Jugendliche waren dem Ruf des Vorstandes gefolgt, um zu zeigen, wie bei strahlendem Sonnenschein in wenigen Stunden eine Anlage auf Vordermann gebracht werden kann. Die neue Clubhauswartin Annelie Rothländer und ihre Helferin Elisabeth Büsch hatten bereits vorher die Clubküche in neuem Glanz erstrahlen lassen und waren bei ihren Verschönerungen des Clubhauses kaum zu bremsen. Eine Spezial-Suppe war wie immer eine köstliche Mittagsablenkung und gab Gelegenheit gemeinsam den Winter abzuschließen und sich auf die neue Außensaison zu freuen.

Am 12. April ging es dann offiziell weiter mit dem "eigenen" Thekendienst, der sicherlich während der Saison wieder so einige Highlights bringen wird. Damit es auch für den TC Vorst fit in die Tennissaison geht, wurde am 17. April mit dem Frühlingsfest auch so richtig durchgestartet. Es wurde getanzt, geredet, gegessen. Aber auch der Spaß und Freude am Vereinsleben kamen nicht zu kurz und am Ende stand fest, dass die Frühjahrsmüdigkeit ein Ende hatte.

 

Die Mannschaft I/II beim Spiel gegen GW St. Tönis

oben v.l.: Ruben Dorenbeck (Vorst), Adem Abdelhayoglu, Lars Schnitzler, Jan van Eycken (Vorst), Tim Nilles (Vorst)

unten v.l.: Steffen Elsing, Sven Peeters, Stephan Elbers (Vorst)

Für die neue Medensaison hat der TC Vorst vier Mannschaften gemeldet. Dabei ist erfreulich, dass nach Jahren endlich wieder eine 1. Herrenmannschaft an den Start gehen wird, wenn auch erst einmal nur in der untersten Klasse, der Bezirksklasse E. Die leistungsstarke, junge Mannschaft, die zum Großteil aus Spielern der Jugend besteht, strebt hier allerdings auch den direkten Aufstieg an. Bei den Damen wird der Tennisclub durch die Damen 50 vertreten, die wie auch im Vorjahr in der Bezirksklasse B gemeldet sind. Nach einem hervorragenden 2.Platz in der Saison 2009 wird dieses Jahr  der Aufstieg in die Bezirksklasse A anvisiert, Die Herren 40 spielen nach dem letztjährigen Abstieg in der kommenden Saison in der Bezirksklasse C, wo sie einen Platz im gesicherten Mittelfeld als Minimalziel erreichen wollen. Nachdem die Herren 50 in der letzten Saison einen sehr guten 4. Platz in der Bezirksklasse D erreichten, wird diesmal der Aufstieg in die Bezirksklasse C angestrebt. Die Herren 50 werden dieses Jahr durch mehrere neue "Jungspieler" verstärkt und haben somit berechtigte Aufstiegsambitionen 

Auch im Jugendbereich gab es den POWER-DAY am 17. April, der von den Trainern Jochen Brocke, Sven Andre und Pascal Wilkat organisiert wurde, einen optimalen Vorlauf zur Saison. Dieser hat sich in den vergangenen Jahren bewährt, da alle Jugendmedenspieler dann Gelegenheit haben an der Saisonvorbereitung teilzunehmen.

Die Trainer J.Brocke, S.Andre und P.Wilkat (nicht auf dem Bild) mit dem ganz jungen Vorster Nachwuchs

 

Vier Tage später startete nach der Wintersaison draußen auch wieder das Training auf der Anlage. Wie gewohnt gibt es zwei Trainingstage. Am Mittwoch trainiert Sven Andre und Donnerstag Pascal Wilkat. Das Schultennisproject wird voraussichtlich wieder Mittwochs stattfinden, während die Offene Ganztagsschule ihre Trainingszeit am Donnerstag hat. Auch eine Kindergarten-Schnuppergruppe wird es im Juni wieder geben. 

Da im letzten Jahr die Medenspielzeit für den TC Vorst sehr erfolgreich war, wird in diesem Jahr bestimmt viel mit gefiebert werden, um die Minimalziele Klassenverbleib zu schaffen.